Legenden aus Xaria

Vor langer, langer Zeit, noch bevor die ersten Menschen ueber das Antlitz Xarias wandelten, herrschten die zehn Drachen ueber das Land.
Ihre Traenen liessen Fluesse entstehen und ihre Prankenabdruecke wurden zu Taelern.
Das Land war fruchtbar und von unbeschreiblicher Schoenheit.
Zusammen schufen sie ein Paradies.
Sie liebten einander und sie liebten das Land welches sie geschaffen hatten.
Doch dann starb einer der zehn Drachen.
Die uebringen neun verfielen in tiefe Trauer, ob dem Verlust ihres Kameraden.
Und mit ihm, starb auch das Land.
Die fruchtbaren Taeler gingen ein, die sonnigen Sommertage wurden trueb und kalt und der Winter schien das ganze Jahr zu beherrschen.
Und mit der Fruchtbarkeit des Landes, starb auch ein Teil der Drachen.
Um nicht alles zu verlieren, schufen sie ein Ebenbild ihres verlorenen Kameraden und schenkten ihm ihre Welt.
Dieses Ebenbild war eine Menschenfrau.
Nach der Geburt des ersten Menschen, vereinten sich die anderen Drachen zu einem einzigen ihrer Art.
Er zog sich zurueck zu einer Hoehle, tief in den Bergen Xarias.
Seine zuflucht kannte nur die erste Menschenfrau mit welcher er ein Kind gebar, welches von nun an ueber Xaria herrschen soll.
Dieses Kind, ward die Ur-Ahnin aller Koeniginnen Xarias.
Laut der Legende lebt der Drache immernoch, und mit ihm die Ideale der anderen neun Drachen, welche auch heute noch als Goetter verehrt werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Dungeons&Dragons TM, Advanced Dungeon&Dragons TM und alle damit verwandten Begriffe sind eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the coast. Die Verwendung dieser Titel und damit verwandte Begriffe erfolgt nicht mit der Absicht der Urheberrechtsverletzung. Die Besitzerin dieser Domain übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt von Seiten, welche von Seiten dieser Domain verlinkt wurden. Sofern es nicht anders vermerkt ist, verbleiben die Rechte an dem auf den Seiten dieser Domain veröffentlichten Materials bei der Besitzerin dieser Domain.